Drei Minuten mit Magic Marko

02. Juni 2023

Die Künstlerin Xéna N.C. hat mit ihrer Drag-Persona Magic Marko den „toxiest man alive“ erschaffen. Warum das auch Gesellschaftskritik sein kann, erklärt die 28-Jährige mit serbischen Wurzeln im Gespräch.

Drei Minuten, Magic Marko, Xéna N.C.
© Zoe Opratko

Interview: Anja Bachleitner, Foto: Zoe Opratko

biber: Was macht Magic Marko aus? Was unterscheidet ihn von Xéna, die du im Alltag bist?

Xéna N.C.: Magic Marko ist der “toxiest man alive”. Er ist toxisch und er ist gutaussehend. Ich, als Magic Marko, nehme mir meinen Raum, ob auf der Straße oder in der U-Bahn. Ich muss es nicht einmal. Die Leute machen schon von sich aus Platz. Als Magic Marko spreche jetzt einmal über Xéna: Ein ganz nettes Mädel, sie hat ein großes Herz, sie ist sehr freundlich, sehr zuvorkommend. Ich als Marko bin’s nicht. Mir ist das scheißegal. Ich mache, was ich will, weil es meine Welt ist. Ich bin einfach ich, ich bin der King. Wenn Xéna und Marko was gemeinsam haben, dann ist es ihr Selbstbewusstsein und einen starken Willen.

Wie bist du zu Drag gekommen?

Ich habe lange versucht, weiblicher zu sein, für die Gesellschaft und meine Verwandten. Mittlerweile habe ich das Selbstbewusstsein zu wissen, dass ich für mich selbst weiblich genug bin. Da ist das Spiel mit den Geschlechterrollen dann von ganz alleine gekommen.

Was bedeutet die Kunstform Drag für dich?

Dass ich als Drag King das Patriarchat kritisieren kann. Es macht aber einfach auch Spaß, in eine andere Rolle reinzuschlüpfen und vor allem auch einen cis-Mann zu spielen.

Welche Message möchtest du mit deiner Performance als Drag King rüberbringen?

Ich möchte als Frau in einem Safe Space toxische Männlichkeit kritisieren, weil wir Frauen eh schon die ganze Zeit kritisiert und bewertet werden. Und nicht alle Männer sind toxisch, ich will nicht alles verallgemeinern. Aber das ist auch der Punkt mit der Unterrepräsentation von Drag Kings: Ich denke mir, dass Männlichkeit quasi unantastbar ist. Das möchte ich auf eine sarkastische und humorvolle Art und Weise kritisieren.

Was würdest du jemanden sagen, der gegen Drag Queen Lesungen protestiert, wie es in Wien vor kurzem passiert ist?

Ich habe das Gefühl, es gibt dort nichts, wovor wir die Kinder schützen müssten. Es ist ein Safe Space. Es wird einfach etwas vorgelesen über Toleranz, Vielfalt, Nächstenliebe. Kinder werden dazu ermutigt, typische Geschlechterrollen zu durchbrechen: Ein Mädchen weiß dann, dass sie Mechanikerin werden kann und ein Junge Kindergartenpädagoge.

Was war dein schönstes Erlebnis als Magic Marko?

Das allererste Mal, als ich am Abend als Marko rausgegangen bin. Mit Make-Up, Schiebermütze und langem Mantel - mein Gang hat sich sofort verändert und die Leute haben mir Platz gemacht. Ich hatte draußen gar keine Angst mehr.

 

Steckbrief
Name: Xéna N.C. aka Magic Marko

Alter: 28

Insta: xenanc.magicmarko

Fun Fact: Mit Marko muss man sich noch old school verabreden, er hat kein Handy.

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

.
African Hairstyles, Schwarze Vorbilder...
.
Kämpferische Frauen- oder Tierfiguren,...
Drei Minuten, Magic Marko, Xéna N.C.
Die Künstlerin Xéna N.C. hat mit ihrer...

Anmelden & Mitreden

1 + 1 =
Bitte löse die Rechnung