Jetzt oder NIE!

10. September 2012

Ich bin 30. Männlich. Ledig. Wiener, in Bosnien geboren. Und ich liebe Sport. Vor allem den aus der Sofaperspektive. Ich könnt für Basketball sterben, Fußball macht mich auch schwach. Beim Anfeuern bin ich schlecht integriert, Ich halte zu Bosnien. Auch wenn das Land zerüttet, voller Nationalisten und auch kein Land ist. "Wir" haben zwei mal in Folge die Relegationsspiele gegen Portugal verloren, dieser aufgedackelte Gucci-Affe, Ronaldo, warum ausgerechnet der? wir sind so arm, zuerst der Krieg, dann keine Perspektiven und dann Ronaldo.

 

Alm-Gegurke

Meine österr. Hawara sind auch arm. Nicht materiell, eher als Fußballfans, chronisch krank. Wenn ich sie nach einem Tipp frage, sagen sie immer: "Österreich verliert", selbst wenn sie den Gegner nicht kennen. Gut, die Wiener Seele ist zynisch und braucht Leid und Schmerz.  Aber in diesem Punkt, verstehe ich sie. Immer wieder unterstütze ich sie, schau mir mit ihnen Spiele an und muss sie nachher trösten. Faröer, Zypern, Kasachstan, alles Großmächte des Fußballs, die Österreich einen Haxen stellten. Otto Baric, Prohaska, Krankl und selbst Oldie Brückner wussten nicht den Doddelnkickern Siegermentalität einzuimpfen. Wo sind die Herzogs, Polsters oder Vastics? Wann hört die Tortur endlich auf? Wann gibts endlich wieder ein zweites Cordoba, die zweiten Eurofighter wie Rapid oder Salzburg in den 90ern? Wann werden meine Freunde mit einem Lächeln auf den Lippen einschlafen?

 

Die Streber

Schon morgen. Möglicherweise. Deutschland ist in der Stadt und das erweckt große Emotionen. Der große Bruder, der einen nicht beachtet. die Fußballmacht. Die Klugscheißer, die Pünktlichen, die Korrekten, die Produktiven, die Deutschen. Bei der Heim-EM 2008 gewann Deutschland 1:0 gegen Österreich, ausgerechnet in Wien, im ehrwürdigen Epizentrum des ehemaligen Großkönigreichs, dort wo der längst gestorbene Sissi-Geist noch immer am Ring entlang flaniert. Das schmerzt. Wahrheit schmerzt. Grottiger Fußball schmerzt. Deutschland schmerzt.

 

Jetzt oder Nie!

Aber Österreich hat endlich Spieler, die mehr als drei Mal mit dem Ball gabbeln können. Arnautovic, Junuzovic, Alaba (ach, Mann, warum ist der bloß verletzt?), Ivanschitz, Harnik. und einen Trainer, der nicht die Aura eines Boilers hat und nur auf seine Ablöse wartet (wie war das nochmal, Herr Constantini?) Österreichs Kicker haben es am Fuß. Deutschland schwächelt, Löw steht in der Kritik, Gomez ist verletzt und die Millionenkicker sind noch nicht eingespielt. Wann, wenn nicht jetzt? Bitte, bitte, Jungs, gebt uns endlich einen Grund zu Feiern, oder zumindest meinen Freunden, den armen Schweinen. Denen hilft keine Selbsthilfegruppe mehr, keine Whiskyflasche, kein Umzug in eine andere Stadt. Nur ein Sieg zählt, jetzt oder nie!

 

 

 

 

 

 

Kommentare

 

Dann eben NIE! cheeky

 

maida, du bist brutal. kein bisschen mitleid in deinem herzen übrig?

 

ja es wäre so schön, so schön...alleine um das riesengroße, deutsche (fussball-)überheblichkeitsgefühlein wenig zu dämpfencheeky  (beispiel: aussage eines deutschen beim fussballmatch türkei gegen österreich: "gegen deutschland braucht ihr ösis aber 22 mann, um das match gegen uns zu gewinnen..."grrrrrrr

 

hmm..Linda. deutsches Überheblichkeitsgefühl oder österr. Dauerkomplexe?

 

Ich habe lange genug mit einem Deutschen zusammengelebt, bzw. auch andere Deutsche gerade bei Fussballgroßereignissen erlebt um beurteilen zu können, dass es dieses Überlegenheitsgefühl tatsächlich gibt (und das nicht nur im Fussball)...:) Also bleibe ich dabei...;)

 

erst neulich habe ich mich gefragt, wie es wohl aussehen mag, wenn österreicher jubeln. ehrlich, ich hab sie noch nie jubeln gesehen.  wenn wien bebt, dann hat entweder die türkei - oder ein land vom balkan ein spiel gewonnen. ich will mal die österreicher hupen, rufen, autos anhalten sehen, ich mach auch mit!

 

Dann samstags mal in den 14. Bezirk fahren. Die Chance darauf, dein Beschriebenes dort zu erleben, ist groß!

 

ich glaub, die weinen dann, weil sie´s nicht fassen können :D

 

Unvergessen der viertelfinalsieg der türken gegen kroatien 2008, da hab ich mich am ottakring. gürtel verirrt, da war monsterstimmung. So ähnlich stell ichs ma im Besiktas-Stadion vor. Draufgabe war der Linienbus, der durchfahren wollte und ordentlich von den fans durchgerüttelt wurde!

 

Du bist 30 ?? :O 
Ja, es würde mich auch sowas von freuen, wenn Österreich gewinnen würde! Wir brauchen hier mal bisschen Siegerstimmung!

 

hallo hallo, aufpassen da drüben! Was gibts an meinem Alter auszusetzen! Und ja, stimmt, meine Ösi-Freunde kommen dann endlich aus ihren Depressionen raus.

 

Sehr emotional, Herr Kollege! Dein Mitgefühl geht bald in Nationalstolz über :) Mir ist es übrigens egal, wer gewinnt.

 

sehr guter blog, chefe! ;) der macht richtig lust auf das match heute. und ich drücke österreich die daumen, hoffentlich wirds was!

 

Ich hab heut Geburtstag! Meine Jungs gewinnen!! Das liegt einfach in der Natur der Sache.

 

Alllllllllles Gute! Und komm, gönn doch den Ösijungs mal den Sieg. Deutsche werden sowieso Gruppenerster, sie können mal im Zeichen der Bruderschaftsliebe ein Geschenk in Wien lassen!

 

man muss schon sagen, dass kein volk auf der welt so schön leidet wie österreicher. die gesichter in der ubahn nach einem verlorenen heimspiel sind unbezahlbar. trotzdem wünsch ichs heut den österreichern. einfach nur weil die deutschen meiner meinung nach viel zu überschätzt sind.

 

überschätzt? WM Dritter 2006, Em Zweiter 2008, WM Dritter 2010, EM-Viertelfinale dieses Jahr!! Außer Spanien kann keine Mannschaft so eine Konstanz aufweisen. Außerdem gibt es längst keinen deutschen Dusel mehr. Schau mal Özil, Reuß, Götze u. co beim Kicken zu. Augenweide. Da spricht der ahnungslose österreichische Fußballfan aus dir. sorry.

 

ahnungsloser fußballfan. durchaus

trotzdem ging mir das vergöttern der deutschen national elf während der em massiv aufm sack. so unantastbar waren sie jetzt nicht

 

 

 

 

Amar passend zu deinem Blog poste ich das Bild hier. Egal mit wem ich gestern gesprochen habe, ganz egal, ALLE waren für ÖSTERREICH.

Das war nicht immer so!

 

Auch ich hatte ein sehr gutes Gefühl... Leider Leider.. hat es nicht ausgereicht um gegen ein Weltklasse-Team durchzustehen.

Bravo an Österreich- man hat großteils nichts vom Klassenunterschied gemerkt.

Das könnte dich auch interessieren

Foto: Zoe Opratko
Zum Abschied gibt es kein Trompeten­...
Foto: Marko Mestrović
Ob Hijabi-Style, koschere Perücken oder...
Foto: Marko Mestrović
Nicht über die Communitys zu sprechen,...

Anmelden & Mitreden

14 + 0 =
Bitte löse die Rechnung