Made in Britain: Comedian & Wahlwiener Patrick Lamb

04. April 2016

Der Brite Patrick Lamb hat eine Ausbildung zum Cartoonzeichner und Werbesprecher und doch ist sein Herzensprojekt die Comedy. Der 43-jährige Wahlwiener sprach in seinem zweiten Programm „WTF?“ unter anderem über Beziehungen, die EU und wie die rauen Wikinger zu eloquenten Skandinaviern geworden sind. Nun präsentiert er eine English Comedy NIght mit Gastauftritten von anderen Comedians.

biber: Wie bist du zur Comedy gekommen?

Patrick Lamb: Ich war immer jemand, der gerne gute Witze und Geschichten erzählt hat. Das tue ich seitdem ich denken kann. Vor sieben oder acht Jahren begann ich, kleine Comedy-Ideen zu schreiben, ohne wirklich einen Plan zu haben, was ich damit anfangen soll. Dann war ich das erste Mal in Zagreb und Freunde aus einem Filmstudio baten mich, ihre Webseite auf Englisch zu übersetzen. Im Gegenzug nahmen „eine meiner lustigen Geschichten, die ich in der Bar erzähle“, aufzunehmen. Wir mussten über die Aufnahme alle so hart lachen, dass ich in dem Moment dachte: „Ok, ich bin jetzt ein Comedian.“ Das erschien mir einfach wie eine perfekt logische, natürliche Entscheidung. Einen Monat später, im Juni 2013 stand ich auf der Bühne und nach zwei Minuten wusste ich: Das ist es.

Was hat dich nach Wien geführt?

Mein älterer Bruder hat mich hergelockt. Nach meinem Abschluss in Cartoonzeichnen in den USA, kehrte ich heim, nach Sheffield, England. Ich überlegt mir meine nächsten Schritte, als mein Bruder mich nach Wien rief. Er beschrieb mir Wien wie das Paradies, also kam ich um es zu sehen. Den ersten Sommer schien es mir auch wie das Paradies, das war dann aber doch ein oberflächlicher Eindruck.

Was inspiriert dich zu deinen Shows?

Das Leben schätze ich. Was ich darüber höre oder lese. Die Inspiration kann wirklich von überall kommen.  Ich habe viele Jahre als Illustrator gearbeitet und betrachte daher wahrscheinlich die Welt um mich herum auf eine bestimmte Art und Weise. Die meisten Ideen kommen mir beim Duschen oder Schwimmen, dann muss ich schnell aus dem Wasser und sie aufschreiben. Ich genieße es, die Albernheit des Lebens auf meine Art zu beaobachten und meine Geschichten zu erzählen.

Durch dein Programm hat man kurz den Eindruck, du hättest eine große Sympathie für osteuropäische Länder.

Ich vespüre eine große Zuneigung gegenüber Osteuropa. Ich habe viel Zeit in der Slowakei und Kroatien verbracht. Leider weiß ich dennoch zu wenig davon, ich möchte gerne mehr entdecken. Ich war zum Beispiel noch nie in Polen oder Ländern des Baltikums. Ich hatte aber das Gefühl, dass Osteuropäer natürlicher, spontaner und ungehemmter sind als die Menschen in Westeuropa.

Patrick Lamb tritt demnächst am 12.4. bei der von ihm organisierten English Comedy Night auf.

english comedy night, patrick lamb, comedy
Foto: Aleksandra Pawloff

 

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Rade Petrasevic
Künstler Rade Petrašević Rade...
Fotoflausen
Auf Arabisch gibt es einen Spruch, der...
.
Wenn man dem „World Happiness Report“...

Anmelden & Mitreden

3 + 0 =
Bitte löse die Rechnung