Aleksandra Tulej

Bild des Benutzers Aleksandra Tulej

meine aktuellen Blog Einträge

02. Oktober 2015
unsplash

Warum keiner mehr fix zam ist.

Unsere Welt dreht sich immer schneller. Ständig verändert sich etwas, ständig wird das Leben um uns herum modernisiert, verbessert, ausgebessert. Wir haben immer mehr Möglichkeiten, unser Dasein so zu gestalten, wie wir es gerne hätten.

08. März 2019
Instagram/SolidaritySisters

"Haben wir keine anderen Sorgen?" - Wort zum Weltfrauentag.

Ich wollte als Kind ein Junge sein. Jungs hatten es einfach besser: Es war egal, wenn sie aufgeschlagene Knie vom Bäumeklettern hatten.

06. März 2019

"Wieso sollte ich zur EU-Wahl?" Wir haben österreichische Abgeordnete gefragt.

Im Mai sind EU-Wahlen. So viel dürfte bis jetzt zu euch durchgedrungen sein. Aber wer oder was genau wird gewählt, wann und vor allem wozu?  Zugegeben , der Jargon der ganzen EU-Institutionen ist verwirrend. Ausschüsse, Fraktionen, Gruppierungen – superspannend klingt das ja vorerst nicht. Politiker, die man auf nationaler Ebene kennt, verschwimmen mit EU-Köpfen, die man noch nie gesehen hat und sich fragt, ob man irgendwas verschlafen hat.

04. März 2019
.

Peter Pilz über die Muslimbrüderschaft, Erdogan-Spitzel und Herbert Kickl

Peter Pilz, Gründer der Liste JETZT und Abgeordneter im Nationalrat, sieht das politische System in Österreichzunehmend durch Islamisten unterwandert. Mitglieder der türkischen Muslimbrüder versuchten immer öfter, sich an ÖVP und SPÖ heranzumachen, sagte er im APA-Interview und forderte eine radikale Verbesserung des Islamgesetzes. Beim Thema Eurofighter kann er sich bei Bedarf einen weiteren Untersuchungsausschuss vorstellen.

26. Februar 2019
.

Ring Freiheitlicher Jugend: "Österreicher, geht impfen! - wenn es schon die Zuwanderer nicht tun"

Das Thema Impfgegner löst weit und breit kollektives Kopfschütteln aus - zumindest bei 96 % der ÖsterreicherInnen. Und was ist mit den restlichen vier Prozent? So viele stehen dem Impfen nämlich laut einer Statistik der MedUni Wien aus dem Jahr 2016 skeptisch gegenüber - und impfen nicht. Weder sich selbst noch ihre Kinder. Was daraus resultiert? 

26. Februar 2019
,

Body Positivity für den Arsch.

Ich habe die ärgsten Augenringe der Welt. Ich sehe ungeschminkt aus wie ein uneheliches Kind von Benicio del Toro und Richard Lugner. Ich habe schon alle Concealer der Welt durchprobiert, Theaterschminke und Tattoo-Cover-Up inklusive. Nix Gurkenscheiben, nix Touche Éclat – hilft alles nix. Ja, ich schlafe genug, nein, ich habe keine gesundheitlichen Probleme. Und nein, es sieht einfach nicht schön aus. Sie sind genetisch und einfach immer da. Sobald ich mir eine OP leisten kann, werde ich das überall herausposaunen und es hundertprozentig durchziehen.

14. Januar 2019
Aufmarsch in Warschau, Montagabend

Polen, bist du nun echt verloren?

Polen: Danzigs Bürgermeister wird bei einer Benefizveranstaltung auf der Bühne ermordet. Daraufhin tritt der Gründer der landesweit größten Charity-Initative, die in Polen seit 26 Jahren aktiv Hilfe leistet, zurück. Einer Initative, die das Land jahrelang zusammenschweißte. Der Grund: Der Rechtsdruck wird zu groß. So groß, dass sogar die Gesichter der Opposition verstummen. 

30. Oktober 2018
.

Wir Millenials und das Liebesleben

Über uns Millennials wurde schon genug berichtet, geschrieben und geurteilt. Dass wir keine Beziehungen haben wollen, nicht wissen, wie man Reis kocht, oder dass wir irgendein seltsam inniges Verhältnis zu Avocado-Toasts pflegen. Zumindest liest man das überall. Aber vielleicht trifft das alles nur auf mich zu und ich ziehe meine ganze Generation mit.  Dabei kann ich eh Reis kochen.

Sind wir wirklich so tolerant, wie wir uns gerne präsentieren?

28. September 2018
.

Was ist mit dieser Kahba auf Beyda?

„Und die Kahba auf Beyda, sie leckt an meinem Yarak und nicht an meinem Paper“. Eine Gruppe zwölfjähriger in der S-Bahn neben mie grölt den Refrain von Capital Bra’s „Neymar“. Ob die Kids wissen, dass „Kahba auf Beyda“ nichts anderes als „Die Nutte auf Koks“, und „Yarak“ „Schwanz“ bedeutet, sei dahingestellt. Den Kids wird es vermutlich ohnehin egal sein, den Radiostationen und Menschen, die sich dafür verantwortlich fühlen, dann schon weniger.

14. September 2018
.

Ehre, wem Ehre gebührt

„Aber das gehört sich nicht.“ – Diesen Satz habe ich in den letzten Wochen einmal zu oft gehört. Ich war längere Zeit in Polen unterwegs und er scheint dort wie ein grausames Mantra in die Köpfe der Leute eingeprägt zu sein. Es gehört sich, sonntags in die Messe zu gehen. Obwohl der Pfarrer schon wegen sexueller Belästigung Minderjähriger angeklagt ist.

Anmelden & Mitreden