AVICII bleibt für immer in unseren Herzen

Diese Nachricht hat die Welt erschüttert. Tim Bergling, auch bekannt als Avicii, verstarb am Freitag, den 20.04, im Alter von 28 Jahren in Maskat. Gerüchten zufolge hat er Selbstmord begangen. Er wurde tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden. Zwei Jahre davor zog er sich zurück und hörte auf mit Touren. Zwei Konzerte hatte er auch wegen gesundheitlichen Gründen abgesagt, wie man im Film “True Stories“, den Avicii persönlich veröffentlichte, sieht.

Nicht nur seine Fans sondern auch seine Freunde trauern um ihn auf Twitter. Stars wie Tiësto, Charlie Puth, Dua Lipa,Calvin Harris usw. bekundeten ihr Beileid und sogar die Kirchenglocken spielten Songs wie “Wake me up“, “Without you“ und “Hey Brother“. Manche haben sogar seine Songs gesungen und gespielt, wie zum Beispiel David Guetta, Rita Ora und Imagine Dragons. Am Tomorrowland spielte der bekannte DJ Nicky Romeo seine Lieder. Fans brachten eine riesige Flagge, auf der Avicii stand, mit und trauerten gemeinsam um ihn. Nach seinem Tod gab das tschechische Model Tereza Kacerova bekannt, dass die beiden eine heimliche Beziehung hatten und trauerte in einem langen Brief um ihren Geliebten. Sie postete sogar noch Bilder mit den schönsten Erlebnissen, die sie mit Tim hatte. Er wurde in Stockholm am  8. Juni 2018 beerdigt. Ruhe in Frieden Tim.

 Statement seiner Familie: Als er damit aufhörte, auf Tournee zu gehen, wollte er die Balance im Leben wiederfinden, damit es ihm gut geht und er das machen kann, was er am meisten liebte - Musik. Er hat wirklich gerungen mit dem Nachdenken über den Sinn, das Leben, das Glück. Jetzt hat er es nicht länger geschafft. Er wollte Frieden haben.

Reyisha Hasan ist 14 Jahre alt und besucht die 4D Klasse der WMS Loquaiplatz.

Kommentare

 

du muluchheart

 

live a live you will remember....

buy me a keks or you die yesheartdevil

Das könnte dich auch interessieren

Der Ausblick aus deinem neuen Büro
Suchst du eine coole Location für dein...
.
von Emir Dizdarevic Heute möchte ich...
Femme DMC
Hip Hop ohne Sexismus, ohne Homophobie...

Anmelden & Mitreden