Instrumente

Instrumente waren seit ich sechs Jahre alt bin ein sehr großer Bestandteil meines Lebens. Jede Art von Tasteninstrumenten, aber auch Schlagzeug und Gitarre kann ich spielen. Das Spielen auf der Gitarre habe ich als erstes gelernt.  Mit sechs Jahren habe ich die erste Gitarre von meinem Vater bekommen. Er schickte mich auch in einen Gitarren Kurs für ca. drei Monate. Von sechs bis 12 Jahren konnte ich perfekt spielen, doch danach ließ ich damit nach und begann auch, Tasteninstrumente wie Klavier, Piano und Keyboard zu spielen. Dies kann ich bis heute immer noch, wobei ich aber das Gitarre spielen verlernt habe. Ich kann nur noch ein einziges Lied auf der Gitarre. Unter anderem beherrsche ich auch noch das Schlagzeug spielen.

Schlagzeug ist ein sehr lautes Instrument, welches sehr viel Nerven und Reflexe erfordert. Das Schlagzeug spielen habe ich mir selber bei einem Freund zuhause beigebracht, weil ich ein Schlagzeug in meiner Wohnung keinen Platz hat. Es ist sehr gut, um seine Wut auszulassen und es macht auch sehr Spaß. Das Klavier spielen hingegen ist etwas sehr Ruhiges. Immer wenn ich mich vor mein Piano hinsetze, mir meine Kopfhörer aufsetze und spiele, lass ich meinen Gedanken freien Lauf und ich beruhige mich damit selbst. Es ist wunderschön, so leise, schöne und ruhige Töne zu hören. Gitarre war ein Instrument für mich, bei dem ich schon in jungen Jahren sehr viel gefühlt habe.

Ich werde sehr emotional und es berührt mich auch sehr, wenn ich die Gitarre spiele. Ich wollte schon immer etwas damit erreichen, wie zum Beispiel ein Textschreiber für verschiedene Sänger sein oder einfach für meine Familie spielen, aber ich muss mein Gedächtnis auffrischen und alles wiederholen. Instrumente sind wie gesagt wirklich ein Lebensbestandteil für mich und ich würde es nicht ohne aushalten. Ohne Musik würde für mich alles weniger Sinn ergeben. Musik zu hören ist die größte Motivation für mich, am schönsten ist es, selber Musik zu machen und es auch selber zu spielen. Musik und Instrumente sind einfach alles für mich.

Asim ist siebzehn Jahre alt und geht in die HAK BFI. 

Das könnte dich auch interessieren

Flüchtlinge, Bosnien, Vucjak, Camp
Der bosnische Ort Vučjak, versteckt...
3 Minuten, Nobadi, Zadeh, Markovics
„Nobadi“ handelt von einer...
Putzfrau, Porsche, Neid, Jugo, Jugönnsmir,
Du kannst jeden Tag hackeln und nie in...

Anmelden & Mitreden