K-Pop: Meine Medizin

Eigentlich mochte ich am Anfang nur Pop, Hip-Hop und R&B. Aber K-Pop ist etwas sehr Besonderes. Es ist nicht nur „Gangang Style“ von PSY. Man kann sehr gut dazu tanzen, aber es gibt auch viele Songs die langsam sind. Das erste K-Pop Lied das ich gehört habe war von Girls Generation, und zwar „Gee“. Ich war damals ca. 10 Jahre alt und obwohl ich es damals ein wenig mochte, finde ich jetzt, dass es kitschig ist.

Aber ich wusste damals nicht, dass es K-pop war und dass es sich von Pop unterscheidet. Als ich K-Pop wirklich mochte, war ich ca. 11Jahre alt.Auslöser war ein Lied von BTS „I NEED YOU“ (ich wusste damals auch nicht, dass es Koreanisch war). Die Boy-Group besteht aus 7 Mitglieder.Ich fand das Lied gut und habe mir mehrere Songs von BTS angehört. BTS ist die erste K-Pop Gruppe die in der ganzen Welt berühmt ist. Sie haben sehr viele Awards gewonnen zb Grammy, Billbord, BBMAs, MAMA, AMAs, Daesang Award,… Jetzt ist sie meine Lieblingsband weil die sehr gut singen, tanzen und rappen können. Aber auch weil die selbstgeschriebenen Lyrics sehr rührend sind und von ihrem Leben erzählen. Ich verstehe mittlerweile zwar ein bisschen koreanisch, aber ich möchte es irgendwann ganz können. Dann muss ich nicht mehr auf die Untertitel schauen.

Die Songs von BTS können dich zum Lachen bringen, aber genauso zum Weinen. Es steckt sehr viel Arbeit dahinter, was man bei den Liedern heraushören kann. Weil mich K-Pop glücklich macht, möchte ich, dass es noch bekannter wird, damit es andere Menschen auch glücklich macht.

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Putzfrau, Porsche, Neid, Jugo, Jugönnsmir,
Du kannst jeden Tag hackeln und nie in...
Foto:Marko Mestrovic
Vom Priester vergewaltigt,...

Anmelden & Mitreden