10 Gründe warum Van der Bellen gewonnen hat - aus Sicht der Hofer-Anhänger

04. Dezember 2016

Auf der Fanseite von Norbert Hofer herrscht Weltuntergangsstimmung. Das kann man gut verstehen. VdB-Fans wäre es wohl auch nicht anders gegangen, wenn Hofer triumphiert hätte. Aber warum hat Van der Bellen WIRKLICH gewonnen und was bedeutet das für Österreich - aus Sicht der FPÖ-Wähler? Ich habe mich für Euch kurz durch die ersten 200 von rund 5500 Postings der Hofer-Fans gelesen. Hier zehn Original-Zitate: 

1. "Ich schenier mich für die rückradlosen ... Aber da wien und graz an die ausländer verloren sind war damit zu rechnen. wir sind halt schon unterwandert worden." (Manuel)

2. "Danke Herr Hofer, anscheinend ist Freiheit und Sicherheit einigen Bürgern ein Fremdwort. ...Für mich ist es Wahlb...!" (Frank)

3. "Tja...Offenbar ist noch immer zu wenig passiert um die Österreicher aufzuwecken aus ihrer Traumwelt. Unglaublich dass VdB Prässident geworden ist." (Rafaela)

4. "Dieses Land und seine Wähler sind für mich vertrottelt. Sie wollen einen Kommunisten, der unsere Werte nicht schätzt und asuch kein Problem mit Muslimen hat" (Gabi) 

5. "Es ist erschrechend, wie dumm und manipulierbar die meisten Menschen doch sind....mein Haus in Ungrn wird jedenfalls immer wichtiger."

6. "Ich bin sehr enttäuscht...meine meinung dazu: warum dürfen ausländer mit österr. staatsbürgerschaft wählen und österreicher, die im ausland leben nicht? die wahl sollte allein von den einheimischen entschieden werden." (Yvonne)

7. "Mann ich explodiere gleich. Ich bin so etwas von Sauer...Danke für den Untergang von unserem Heimatland." (Joachim)

8. "Mögen unsere Ahnen uns beistehen." (Giancarlo)

9. "Ein aufrichtiges Bravo an die linke Reichshälfte und die ,Eliten', es gibt einfach ein paar Dinge, da seind ihr unschlagbar." (Alexander)

10. Der Türspalt für ein islamisches Europa hart sich weiter geöffnet. Gott steh uns bei." (Ute)

 

Blogkategorie: 

Kommentare

 

besteht kein Anlass zur Beruhigung. Fast die Hälfte hat für N. Hofer votiert. Das bedeutet weiterhin eine Spaltung der Nation, die die Politik überwinden muss. Wenn diese 46,7% bei der nächsten Wahl für die FPÖ stimmen, dann hat Österreich ein noch grösseres Problem.
Auch in Deutschland sollte niemand Entwarnung geben. Es braut sich da auf der rechten Seite des politischen Spektrums etwas zusammen, das noch nicht reif ist, die Macht zu übernehmen. Wenn die etablierten Parteien weiterhin ihr Heil in der Ausgrenzung Andersdenkender sehen und besonders die miserable Flüchtlingspolitik nicht in Wort und Tat revidiert wird, wird ihnen irgendwann die Kontrolle vollends entgleiten.

Das könnte dich auch interessieren

Mina Ahadi
  Mina Ahadi wuchs in einer streng...
.
Der Kampf der Regierung gegen das...
Und jetzt?
Generation AMS? Fehlanzeige. Von...

Anmelden & Mitreden