Ey, du Alpha-Kevin!

24. Juli 2015

Obwohl ich seit diesem Jahr offiziell kein Teenager mehr bin, traue ich mich doch das folgende Urteil über die diesjährige Liste der Top-Jugendwörter 2015 zu fällen: Wer kommt bitte auf sowas?! Schon in der Schule haben wir uns immer diese Frage gestellt, sobald jemand die alljährliche Liste in der Klasse ausgeteilt hat. Man könnte meinen, dass uns die Liste deswegen so seltsam vorkommt, weil der Großteil der Voter aus Deutschland kommt, aber nein. Auch bekannte deutsche Persönlichkeiten machen sich unentwegt lustig über die Aufstellung.

 

Wo soll ich anfangen?

Ich teile die einzelnen Begriffe nun in 3 Gruppen ein.

1) Wörter, die ich noch nie in meinem Leben gehört habe

2) Wörter, die es zwar gibt oder die Sinn ergeben, die aber niemand benutzt

3) Wörter, die Jugendliche mehr oder weniger ernsthaft benutzten

 

Gruppe 1

Rumoxidieren, Maulpesto, kompostieren, bambus

Diese Gruppe existiert wohl nur, damit sich ältere Menschen denken können: „Oh diese verrückte Jugend mit ihrem seltsamen Jugendjargon!“. Viele von ihnen werden sich dann grinsend an ihren Enkelsohn wenden und ihn fragen warum er den ganzen Tag nur am kompostieren ist. Dieser wird genervt von seinem Handy aufschauen und sich fragen ob Oma mal wieder ihre Medikamente vertauscht hat.

 

Gruppe 2

Merkeln, Swaggetarier, gesichtspalmieren, Egoshoot

Den Sinn dieser Wörter kann ich einigermaßen nachvollziehen, allerdings war die Reaktion von Gleichaltrigen auf diese Begriffe: „Verstehe, aber wer sagt das?!“. Diese Ausdrücke lösen denselben Schockzustand aus wie ihr Vorgänger, nur ist deren Bedeutung nicht ganz so ein Rätsel.

 

Gruppe 3

Discopumper, shippen, Haul

Gut, diese Wörter sind tatsächlich geläufig. Die meisten Jugendlichen werden sie kennen, allerdings sind sie alles andere als neu oder fresh out of 2015. Ich musste mich etwas fremdschämen, denn manche Definitionen auf der Langenscheidt-Website sind schlicht und ergreifend falsch.

 

Mein Wort zum Jugendwort des Jahres

Ich appelliere an alle Nicht-Jugendlichen! Bitte denkt nicht, dass ein Großteil von uns in der Welt umherläuft und Mundgeruch als „Maulpesto“ bezeichnet oder „merkeln“ als tatsächliches Verb verwendet. Platz 1 ist übrigens momentan „Alpha-Kevin“, was einen sehr dummen Menschen beschreibt. Alle Neugierigen finden hier die berüchtigte Liste:

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden