Weblog von Emir Dizdarevic

05. Januar 2017
Dachboden

Der leere Dachboden

Es ist September. Nach ein paar Wochen bei ihren Eltern in Südtirol ist meine Mitbewohnerin wieder in unserer WG. Im Gepäck hat sie ein Kiste Äpfel aus ihrem Garten, italienischen Wein und einen alten Klappstuhl, den sie auf dem Dachboden bei sich gefunden hat. Der Stuhl ist aus Holz, dunkelbraun, und obwohl er vermutlich schon Jahrzehnte alt ist, noch vollkommen intakt. Meine Mitbewohnerin überzieht ihn in den nächsten Tagen mit neuem Stoff und stellt in ihr Zimmer. Sie hat einen alten Gegenstand ihrer Familie genommen und noch etwas von sich beigefügt.

05. Januar 2020
Foto: Christoph Liebentritt

Der paradoxe Fall der Alma Zadic

Gelungene Integration führt zu mehr und neuen Konflikten. Das zeigt auch der Fall der künftigen Justizministerin Alma Zadic. Sie bietet aber auch eine Chance umzudenken und neue Sichtweisen im Zusammenleben zu finden - für alle Seiten. Eine Analyse.

03. Februar 2017
Jesus

Gott, der Svabo

Die Suche nach Gott führt über viele Wege. Manche suchen ihn in der Natur, andere in Glaubensstätten und wieder andere bei Pilgerfahrten. Meine Großmutter fand ihn unverhofft beim Pitamachen in der Küche – und glaubte, er sei ein Österreicher.

24. März 2016
Karadzic im Gericht

Karadžić: Ein Monster meiner Kindheit ist tot

Heute steht einer meiner größten Kindheitsschrecken vor Gericht. Der ehemalige Präsident der Republika Srpska erhält heute seinen Urteilsspruch im Zusammenhang mit der Belagerung Sarajevos, dem Völkermord in Srebrenica und der Geiselnahme von UN-Blauhelmen. Während für mich damit ein großes Kapitel in der Aufarbeitung des Balkan-Krieges endet, ist Karadžić für viele Menschen unangenehme Realität.

Anmelden & Mitreden

19 + 0 =
Bitte löse die Rechnung