Nackte Kopftuchfrau sorgt für Ärgernis in Wien!!

12. Dezember 2007

In the name of god! Olaf Metzel wollte nur zur Diskussion aufrufen, hat jedoch mit solchen Resultaten nicht gerechnet. Sein Kunstwerk, die Skulptur „Turkish Delight“, vor der Kunsthalle in Wien wurde umgestürzt und das Kunstwerk beschädigt, nicht gerade kunstfreundlich. Welche Inspiration dieses Kunstwerk vollbracht hat ist zur Zeit nicht ausgesprochen. Das Kopftuch löste bei Vielen gemischte Gefühle aus. Unklarheit wieso gerade Nacktheit mit dem Kopftuch verbunden wird? Die Stellungnahme des Künstlers folgt bestimmt rechtzeitig genug. Hoffe doch, dass die Skulptur keine Anspielung auf türkische Frauenfiguren war. Hat er die Frau so entworfen wie er die Frauen in Kopftüchern sehen möchte oder wollte er mal seinem Namen einen Ruhm schenken?! Denn das 2te ist ihm ausnahmslos, erfolgreich gelungen.

PS: Auch ich kann mir eine "Nackte" mit Kopftuch nicht vorstellen. no comment...

Kommentare

 

Ja, leider hat die Gestaltung der Statue, der Name „Turkish Delight“ und der Ort der Präsentation an einem öffentlichen Ort dazu geführt, dass sie von vielen als pure Provokation verstanden wurde. Wahrscheinlich fühlten sich die Menschen in ihren Gefühlen und ihrer Tradition verletzt, sowie ihren Glauben beleidigt. Ich persönlich kann mich mit der Aussage von Kunsthallen-Chef Gerald Matt "Kunst ist keine Behübschung" und "irritiert immer" anfreunden, weil die Frage ist ja was der deutsche Künstler Olaf Metzel mit dieser Statue vermitteln wollte. Jedenfalls lautet die Botschaft des Künstlers, dass das Kunstwerk den kommerziellen Gebrauch des Körpers der Frau in der westlichen Mediengesellschaft genauso thematisieren soll wie die Kritik an der fundamentalistischen Praxis, die Frau hinter Schleiern zu verstecken.

 

wenn man daran denkt, dass die frau im islam an 1ter stelle kommt. jedoch als nackte-glaube ich wird man doch nur an 2. stell platziert. oder hat der künstler sich dabei was raffiniertes ausgedacht und die frau als "sexsymbol" outen wollen. ja das wäre gar nicht so unwahrscheinlich...aber das kopftuch ist fehl am platz, wenn dies die überlegung wäre...
"No I can't do this all on my own, I know that, I'm NO SUPERMAN"...

 

kunst kennt eben keine grenzen. und kunst sollte man auch als kunst akzeptieren.

 

all Replica Gucci Handbags aperture girls if you’ll be able to take Typically the louis vuitton soldes, of congenital aural Rome sac louis vuitton ,are in actuality about the a lot of about louis vuitton borse in the world.One of the a lot of acclaimed backpack hermes borse accoutrements is KELLY and BIRKIN

Das könnte dich auch interessieren

ivanas welt
Strandurlaub mit den Verwandten ist...
Pärchenpolitik, Illustration
Kann links rechts lieben? Sehr wohl,...
Semsa Salioski
Kommentar von Semsa Salioski  „Was...

Anmelden & Mitreden