Aleksandra Tulej

Bild des Benutzers Aleksandra Tulej

meine aktuellen Blog Einträge

Instagram

Die Stillen Helden hinter der Kamera: Die Boyfriends of Instagram

Schauplatz Instagram: Ein schönes, junges Mädchen rekelt sich im Triangl-Bikini am Strand, vor ihr steht eine Kokosnussschale mit Strohhalm. Auf dem nächsten Bild sieht man, wie  sie mit wallender Mähne ins Meer steigt, ihre Hand nach hinten ausgestreckt zu ihrem Freund, der hinter ihr steht. Follow me around the world und so. Zwei beste Freundinnen liegen am Rücken am Meer und stoßen mit bunten Cocktails mit Schirmchen auf ihre 50000 Follower an.

Ich will mehr.

Ich bin zurzeit leider ziemlich glücklich. Leider. Ich habe nämlich die starke Vermutung, dass meine besten Texte dann entstehen, wenn ich es nicht bin. Es gibt keinen einschlägigen Grund, aber 2017 gefällt mir jetzt schon um Lichtjahre besser als das vergangene Jahr. Zugegeben, es gab vielleicht einen kleinen Auslöser. Aber dazu kommen wir später. Ich will euch nicht gleich zu Beginn vergraulen. Was mache ich also mit dieser neugewonnenen Glückseligkeit, die ich für mich längst als verloren geglaubt hatte? Ich nutze sie, um mehr vom Leben zu bekommen.

Das wunderbare verschwommene Outfit unserer Autorin

Der Teufel trägt Fjallraven – Ich war als verplante Anfängerin auf der Berliner Fashion Week

Ein kalter Windstoß bläst mir entgegen, als ich in meinen dreckigen Plateau-Sneakers die Treppe der Berliner U-Bahn Station Rosenthaler Platz hinaufstolpere. Der Zipp in meinem Parka ist kaputt und die Kordeln meines glitzernden Hipster-Turnsackerls schleifen auf dem schmutzigen Boden. Ich blicke hinunter und bemerke, dass ich zwei unterschiedliche Socken trage. Aber es bleibt keine Zeit, sich über solch mondäne Dinge Gedanken zu machen: In wenigen Minuten geht für mich die Mercedes Benz Fashion Week Berlin los.

Foto: Marko Mestrovic

Wie lernt es sich eigentlich auf Ritalin? Wiener Studenten erzählen.

Manche brauchen zum Lernen Kaffee, manche Zucker und noch andere greifen zu krasseren Methoden: Konzentrationsfördernde Medikamente wie Ritalin sind bei Studenten schon seit Jahren ein beliebtes Mittel, um durch die Prüfungsphasen zu kommen. Ritalin wird eigentlich zur Behandlung von ADHS bei Kindern eingesetzt. Bei Menschen, die kein ADHS haben, wirkt es aber umgekehrt: Man wird aufmerksamer, wacher, die Leistungsfähigkeit und Aufnahmefähigkeit steigen enorm. Perfekt zum Lernen also. Oder nicht?

Facebook

"Egal wie voll du gestern warst, der WU Ball war voller." Die besten Kommentare im WU-Ball-Shitstorm:

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Die liebe Ballsaison in Wien läuft in vollen Zügen. Jede wichtige und namhafte Institution der Stadt lädt zu ihrem eigenen Ball. Dabei kann die WU Wien natürlich nicht zu kurz kommen. Samstagabend fand also der Ball der Wirtschaftsuniversität Wien, kurz der WU Ball statt. Hierfür versammelte sich die zukünftige junge Elite des Landes in der Hofburg zum Tanz. Oder zumindest war das der Plan gewesen.

Die sentimenti-Autorin

Du bist selber daran schuld, dass 2016 furchtbar war.

Harambe, Alan Rickman, David Bowie, Trump, Aleppo, ISIS – Diese Aneinanderreihung von Begriffen hat vermeintlich nichts miteinander zu tun, macht aber eines aus: 2016 war kein gutes Jahr. Um es milde auszudrücken. Leute, seien wir uns ehrlich. Man darf es mittlerweile laut sagen: Die vergangenen Monate waren fast schon grotesk. Deshalb ist jetzt wiedermal Zeit für ein wenig Real Talk:

Der Mondkalender ist nicht schuld an deinem Misserfolg

Screenshot: Wumatters

„Zurück in die Zukunft - Bildung als Chance für Österreich“

Am Dienstag, den 20. Dezember findet auf der WU Wien eine Veranstaltung der Reihe WU matters. WU talks. statt. 

Man wird nicht einfach über nacht Social-Media-Star

Mein Sim ist ein vegetarischer Social-Media-Star. "Die Sims 4 Großstadtleben"- Review

Wie läuft’ s bei euch so? Bei mir passiert ziemlich viel. Karriere und Privatleben könnten nicht besser laufen. Ich habe gestern 10 Millionen Social Media Follower bekommen, beim Joggen im Park einen Mann kennengelernt, ihn zwei Stunden später im Stadt-Museum geheiratet und drei Tage später hatten wir auch schon wunderschöne Drillinge. Was zugegebenermaßen etwas eng werden kann, wenn man sich in eine Zwei-Zimmer-Wohnung im Künstlerviertel von San Myshuno quetschen muss.

Foto: Robert M. Brandstätter

"In jedem Opfer häuslicher Gewalt steckt eine starke Frau"

 1.363 Frauen und Kinder suchten 2015 Schutz in den Wiener Frauenhäusern.

Anmelden & Mitreden