Über uns

Herzlich Willkommen bei Österreichs bestem Gratis-Magazin!

Als einziges österreichisches Magazin berichtet das biber direkt aus der multiethnischen Community heraus – und zeigt damit jene spannenden und scharfen Facetten Wiens, die bisher in keiner deutschsprachigen Zeitschrift zu sehen waren. biber lobt, attackiert, kritisiert, thematisiert. biber ist intelligent, kritisch und stylisch. Du willst mehr über biber erfahren? 

WAS BEDEUTET biber - für unsere Leser ist biber kein Nagetier. "biber" bedeutet auf türkisch "Pfefferoni" und auf serbokroatisch "Pfeffer" und hat so in allen Sprachen unseres Zielpunblikums eine Bedeutung.

WAS IST biber - das erste Magazin mit scharf- ist ein Pionierprojekt in der österreichischen Medienlandschaft: Das erste transkulturelle Magazin für neue Österreicher (Wiener mit und ohne Migrationshintergrund) erschien erstmals 2006 als Prototyp. Seit 2007 alle 2 Monate mit einer Auflagenzahl von 50.000 Stück. Durch den großen Erfolg wurde die Produktion des Magazins seit November 2009 auf 10 x im Jahr umgestellt und erscheint seither mit einer Auflagenzahl von 65.000 Stück.

FÜR WEN IST biber Unsere Zielgruppe sind primär Wienerinnen und Wiener der so genannten zweiten und dritten Generation. Jeder zweite Einwohner Wiens hat einen migrantischen Background – darunter mehrheitlich junge Menschen mit türkischen und ex-jugoslawischen Wurzeln. biber ist das Magazin für all jene in Wien, die die kulturelle Vielseitigkeit einer einzigartigen Stadt schätzen.

WIE IST biber Für unsere Zielgruppe ist "biber" mit etwas Würzig-Scharfem verbunden. Eben genau das, was der biber ist. Soziale Brennpunkte werden kommentiert, Missstände angegriffen, Tabu-Themen aufgerissen.

VON WEM IST biber Ein Haufen junger, ambitionierter Journalistinnen und Journalisten mit türkischen, bosnischen, serbischen, kroatischen, kurdischen, brasilianischen, kärntnerischen, oberösterreichischen, slowenischen,  und soweiter -ischen Hintergrund, sorgt für authentische Berichte. Das Team wird von Dr. Simon Kravagna koordiniert. Die Redakteure bieten den LeserInnen eine scharfe Mischung aus Lifestyle, Entertainment, Politik, Wirtschaft und Society jenseits des Mainstreams österreichischer Massenmedien. Ihre spezielle Sicht auf Wien und das Stadtleben machen die Einzigartigkeit des biber aus.

BLATTLINIE
Das biber ist ein Medium, das die gelebte Vielfalt in Österreich reflektiert und repräsentiert. Das biber bietet „Neuen Österreichern“ nicht nur eine mediale Identität und emotionale
Heimat sondern vertritt auch deren kulturellen und sprachlichen Interessen. Das biber steht für eine gelungene Integration von Menschen mit migrantischem Background bei Beibehaltung kultureller und sprachlicher Vielfalt. Das biber schreibt für pluralistische Toleranz in einer demokratischen Gesellschaft und positioniert sich klar gegen extremistische Strömungen, die diese Vielfalt bedrohen.

KENNZAHLEN
 biber – im Türkischen und im Serbokroatischen steht der Begriff für Paprika/ Pfeffer
Verbreitete Auflage: 68.760 ÖAK, 1. HJ 2015
Reichweite pro Ausgabe: 179.000 (Leserstudie Peter Hajek)
Vertrieb: 2700 SB-Taschen Wien, Vertriebspartner von Spar, Billa, Merkur, McDonald's österreichweit, Wiener Gebietskrankenkassen, Schulen, Anker-Filialen, Lokale...
Zielgruppe: jung, stylish und migrantisch
Leserdaten: 66% unter 30 Jahre, 86% unter 40 Jahre, Durchschnittsalter 28 Jahre, 61% weiblich, hoher Bildungsgrad, hohe Mitleserzahl, erreicht Opinion-Leader der Zielgruppe, starke Verankerung in BKS und türkischer Community (Peter-Hajek-Studie).

Leserschaft bei biber

WICHTIGE LINKS ZU BIBER

Anmelden & Mitreden