Versteckte, politische Nachrichten in Kinderflmen

27. April 2016

kinderfilme3.jpg

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Arielle die Meerjungfrau"

Das Internet ist voll mit Verschwörungstheorien. Überall sind Dreiecke, die uns heimlich in die Welt der Illuminati ziehen wollen, Paul Mc Cartney ist schon 1966 bei einem Autounfall gestorben und durch einen Doppelgänger ersetzt worden und eigentlich ist die Erde ja sowieso eine Scheibe. Bevor man seine Zeit stundenlang auf dubiosen Verschwörungsseiten verliert, ist es doch viel interessanter, sich Kinderfilme neu anzusehen. Auch da finden sich interessante Gedanken und Theorien. Schnappt euch einfach Chips und lest diesen Artikel. Aber nur Chips, ja keine Nachos, die sind ja dreieckig.

 

Schneewittchen: Alles wird gut, solange du schön bist.

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Schneewittchen"

Geht es in „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ wirklich um eine Prinzessin, die von der bösen Stiefmutter aus dem Schloss vertrieben wird? Oder geht es eher um die Tatsache, dass, egal, was passiert, solange du schön bist, alles ok wird? Schneewittchen wird von den sieben Zwergen nicht getötet, weil sie so schön ist, obwohl sie eigentlich einfach so in ihr Haus eingebrochen ist. Der Prinz lässt sich von Schnewittchens Prinzessinen-Leiche im Sarg so faszinieren, dass er sie küsst – und schon wieder hat ihre Schönheit ihr das Leben gerettet. Gut siegt gegen böse, Liebe siegt gegen Hass, aber vor allem siegt die Schönheit. Tolle Lebensweisheit.

 

König der Löwen: Good-Lion, Bad-Lion.

Kinderfilme
Foto: Screenshot "König der Löwen"

Mufasa hieß immer schon Mufasa. Sein Namensgeber war angeblich ein guter König, den es wirklich einmal gegeben haben soll. Doch welchen Namen hatte sein Bruder Scar bevor er die Narbe im Gesicht hatte? Angeblich hieß er „Taka“ und „Taka“ heißt angeblich auf Swahili „Schmutz“. Haben so die Eltern der beiden Hauptlöwen im Film den Jungen bereits eine gute und eine schlechte Seite in die Wiege gelegt? Möglich. Ist diese Theorie sehr weit hergeholt? Vielleicht.

 

Winnie Pooh: Willkommen im Honigtopf der psychischen Störungen.

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Winnie Pooh"

Ganz nach dem Motto „Gleich und Gleich gesellt sich gern“, haben wir unter Winnie Poohs Freunden eine Anhäufung von psychischen Störungen. Winnie Pooh selber leidet an Essstörungen, er nascht ja ununterbrochen an seinem Honigtopf, während sein menschlicher Freund Christopher Robin schizophren ist, halluziniert und sich deswegen seine tierischen Freunde vorstellt. Während das Ferkel an Angstzuständen leidet, hat der Tiger ADHS. Der Hase leidet unter Zwangsstörungen, die Eule ist ein Narzist und der Esel? Ja, der ist depressiv.

 

Das Dschungelbuch: politischer Kolonisations-Hintergrund

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Das Dschungelbuch"

Man könnte das Dschungelbuch in Relation mit dem britischen Kolonialismus setzen. Mogli verkörpert die Briten und die Tiere die indische, kolonialisierte Bevölkerung. Nachdem Mogli als Waisenkind von den Tieren im Wald großgezogen wird, kehrt dieser gegen Ende des Kinderfilms nun doch zu seinesgleichen zurück. Die Reaktionen der Tiere auf Moglis Gehen sind schockierte Blicke. Mogli geht trotzdem. Man bleibt im Endeffekt halt doch lieber unter sich.

 

Arielle: Als Meerjungfrau wird dir alles verziehen.

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Arielle die Meerjungfrau"

Was hat uns eigentlich Arielle gelehrt? Eine Meerjungfrau, die ihr gesamtes Leben aufgibt und ihre Seele verkauft, um mit dem Mann ihrer Träume außerhalb ihres natürlichen Lebensraumes zu leben. Ahja, einen Mord hat unsere Ginger-Hauptrolle auch begangen, schließlich ist es ok, seine Seele zu verkaufen, wenn man anschließend die Person, an die man seine Seele verkauft hat, tötet. Das alles ohne Konsequenzen und mit Happy End.

 

Alice im Wunderland: Alice im Drogenland.

Kinderfilme
Foto: Screenshot "Alice im Wunderland"

Spätestens mit dem Erwachsenwerden kommen wir alle darauf: Alice war nicht im Wunderland, sondern auf Drogen. Ein Trank, der sie winzig klein macht und ein Stück Kuchen, der sie riesig wachsen lässt. Diese ständig grinsende Katze. Die ununterbrochen Shisha rauchende Raupe. Was da wohl für ein Tabak drinnen war?

Was waren eure top Kinderfilme und habt ihr schon mal Theorien gehört, dass sie eigentlich etwas anderes bedeuten?

Wenn ihr wissen wollt, wie einfach Verschwörungstheorien funktionieren, lasst es euch von John Oliver erklären:

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

.
Sie kochen, kosten und kreieren: Amina...
.
„Bis ich 13 Jahre alt war, dachte ich,...

Anmelden & Mitreden

2 + 6 =
Bitte löse die Rechnung