Viel gucken, nix zahlen!

01. Juni 2021

daniela-turcanu-w-j0nlosa3u-unsplash_1.jpg

Museum
Ein Relief aus der ägyptischen Sammlung des Kunsthistorischen Museums in Wien. (Quelle: Unsplash/Daniela Turcanu)

Erwachsenwerden ist ja ziemlich cool, aber einige Dinge aus meinem Teenie-Leben vermisse ich schon. Die Zeit, in der Steuererklärungen und Stromrechnungen noch gar kein Thema für mich waren, verbrachte ich am liebsten in Museen. Warum? Weil der Besuch vieler Museen in Wien für Jugendliche unter 19 Jahren kostenlos ist! Zu Schulzeiten war ich bestimmt einmal pro Woche im Kunsthistorischen Museum, bin durch die Gemäldegalerie flaniert oder in der Ägyptischen Sammlung auf die Suche nach Reliefs gegangen, die ich zuvor vielleicht übersehen hatte. Die knarrenden Böden und der Ölfarbengeruch haben sich so stark in mein Gedächtnis eingebrannt, dass ich mich jedes Mal wieder wie 17 fühle, wenn ich eine Ausstellung dort sehe. Auch noch als „Erstie“ an der Uni nutzte ich die Nachmittage zwischen den Kursen, um in einer Ausstellung neue Eindrücke zu sammeln. Gerade im Sommer ist ein Museumsbesuch eine willkommene Abkühlung und gleichzeitig ein Druck auf den inneren „Reset“-Knopf. Deshalb mein Appel an alle U19-Jährigen: Verschwendet dieses Angebot nicht!

Mehr Informationen unter: Gratis Eintritt in Wiener Museen

 

el-azar@dasbiber.at

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...
Wohnprotest Rotterdam
Foto: Emiel Janssen In den...
Nedad Memic
Das Balkanland befindet sich seit...

Anmelden & Mitreden

12 + 3 =
Bitte löse die Rechnung