Weblog von Nada El-Azar

26. Januar 2022
Nina Fog

„Er wurde von anderen Insassen angegriffen.“

Anfang Dezember machte die österreichische Schauspielerin Nina Fog mit ihrem Mann Salaheddine und ihrer Familie Urlaub in Florenz. Eines Nachts stürmten jedoch italienische Polizeibeamte das Hotel und verhafteten ihren Ehemann. Der Grund dafür seien kleinere Delikte, die der 37-Jährige vor zehn Jahren dort begangen haben. Seit der Verhaftung steht Ninas Welt auf dem Kopf. Auf Social Media macht sie auf den Fall aufmerksam und hofft, auf schnellem Weg wieder mit ihm vereint zu werden.

BIBER: Wie ist es zu der Verhaftung gekommen?

17. Januar 2022
Nada El-Azar

Mailänder Silvesternacht: Köln 2.0?

Vor dem Mailänder Domplatz wurden in der Silvesternacht junge Frauen von Männern sexuell genötigt. Die Bilder erinnern stark an jene aus Köln im Jahr 2015. Ein Aufschrei bleibt diesmal aber aus. Warum?

22. Oktober 2021
Nada El-Azar

Frankfurter Buchmesse: Wer fernbleibt, verpasst eine Chance.

Die Frankfurter Buchmesse wird auch in diesem Jahr durch einen politischen Verteilungskampfes zwischen Rechts und Links überschattet. Durch die Anwesenheit von Buchverlagen der Neuen Rechten sehen sich manche Autorinnen und Autoren dazu gezwungen, ihre Auftritte bei der Messe abzusagen. Einerseits zweifeln sie daran, physisch in Sicherheit zu sein, andererseits geht es auch um die klare Message: Mit Rechten teilen wir keine Messe, ergo keine Bühne.

21. Oktober 2021
Bier

Eine für alle, alles in eine

Wenn man in Österreich oder Tschechien unterwegs ist, ist der Anblick einer biertrinkenden Frau nun wirklich nichts Besonderes. Klar, irgendwo hält sich das Klischee vom Bier als „Männergetränk“ (und dem Wein als Pendant für Frauen), aber schiefe Blicke erntet man hierzulande nicht, wenn man sich im Lokal als Frau ein Krügerl des prickelnden Hopfentrunks gönnt. Dass das nicht überall so ist, fiel mir erst bei meinem „Sommerurlaub“ in Sankt Petersburg auf.

Seiten

Anmelden & Mitreden

4 + 5 =
Bitte löse die Rechnung