Weblog von Nada El-Azar

09. September 2021

„Balla Moskow, balla Boskow!”

Ich bedauere ja mittlerweile, dass ich meine zweite Muttersprache Arabisch niemals ordentlich lesen und schreiben gelernt habe. Nun gut, vielleicht lag es eher an der samstäglichen Koranschule im Jugendalter und dem phonetischen Auswendiglernen von Suren, deren Sinn ich nicht verstand, die letztlich dazu führten, dass ich mit der Sprache nichts zu tun haben wollte. Bis ich 16 Jahre alt war, weigerte ich mich gar, mit meinen Eltern Arabisch zu sprechen! Stattdessen antwortete ich immer auf Deutsch, auch um möglichst „normal“ zu sein.

10. Juli 2021
Nada El-Azar

„Blackwashing“ ist genauso schlimm wie Whitewashing

von Nada El-Azar

23. Februar 2021
Olga Kosanovic

In Wien geboren, aufgewachsen, berufstätig: „Integrierbar“ oder nicht?

„Ich befinde mich jetzt seit über einem Jahr in diesem Einbürgerungsverfahren in Österreich und sehe da eher schwarz als weiß für die Zukunft“, so Olga Kosanović in einem persönlichen Video, das momentan rege auf Facebook-Seite von SOS Mitmensch geteilt wird. Dabei ist die 25-Jährige in Wien geboren und aufgewachsen, hat in Österreich maturiert und geht einer Lehrtätigkeit an einer öffentlichen Schule, sowie diversen Engagements im Burgtheater und anderen Kulturbetrieben nach.

30. Oktober 2020
Nada

All das, wegen einer Zeichnung?

Seit dem Anschlag auf Charlie Hebdo im Jahr 2015 hat sich scheinbar nichts verändert. Warum wir ein Recht auf Mohamed-Karikaturen brauchen.

Kommentar von Nada El-Azar

Seiten

Anmelden & Mitreden

4 + 0 =
Bitte löse die Rechnung