Martina Gregorova

Bild des Benutzers Martina Gregorova

meine aktuellen Blog Einträge

ksenia skorokhodova, oper, operetta

Ksenia - Die emotionale Stimme Russlands

Die russische Sängerin Ksenia Skorokhodova (27) hat schon immer von großen Opernbühnen geträumt. Zurzeit bereitet sie sich für ein Weihnachtskonzert in der Cairo Oper vor: mit der Cairo Symphony Orchestra zu singen ist ein großer Schritt in ihrer Karriere. Wie sie in Wien gelandet ist und was ihr größtes Ziel ist, verrät sie uns im Interview.

amnesty international, ruhat aksener, türkei, menschenrechte

Amnesty International Türkei: "Viele von uns wurden erschossen."

Die Gründerin von Amnesty International Türkei, Ruhat Aksener, hat während ihrer gefährlichen Karriere schon viele Kollegen verloren. Die 37-jährige alleinerziehende Mutter spricht mit uns über die Menschenrechte, über ihre Ängste und darüber, warum sie sich keine andere Arbeit vorstellen kann.

stewart O nan, letzte nacht

"Lesen ist der Schlüssel zum Schreiben."

Wiens Gratisbuch für das Jahr 2017 heißt „Letzte Nacht“ und ist seit vorriger Woche an 227 Verteilstellen zu erhalten. Biber hat seinen Autor interviewt.

Eine der größten Leseförderungsaktionen in Wien – Eine Stadt. Ein Buch. – startete am 10. November. Seit 2002 wird jährlich ein Autor ausgewählt, von dessen Büchern 100.000 Gratisstücke verteilt werden. Dieses Jahr dreht sich alles um den amerikanischen Autor Stewart O'Nan und seinen Roman „Letzte Nacht".

mozartsaal, wiener konzerthaus, goran bregovic

Goran Bregović rockt den Mozartsaal

Der größte Rockstar des Balkans Goran Bregović betritt am vergangenen Donnerstag die Bühne des Wiener Konzerthauses mit seiner legendären Formation Bijelo Dugme.

wiener konzerthaus, elektro guzzi, city sounds

Elektro Guzzi: Rave im Wiener Konzerthaus

Die akustische Wiener Techno-Band Elektro Guzzi sorgte am Samstag für einen Abend voller Emotionen und Ekstase.

Im Kalender des Konzerthauses findet man zwar nicht nur klassische Konzerte, nach einem Rave würden Unwissende dennoch woanders suchen. Von einem typischen Elektro-Event kann auch keine Rede sein. Zielgruppe der Techno Band sind nämlich keine drogenbegeisterten Teenager.

Foto: Felix Pirker/RedBull

Die Champions aus Casablanca. B-Boys im Interview

Wolfer und Lil’Zoo sind Breakdancer mit marokkanischen Wurzeln, die heute in Innsbruck leben. Wir haben mit den zwei B-Boys* über ihren Werdegang, ihr Liebesleben und ihre Passion – den Breakdance - gequatscht.

*So nennt man im Profi-Jargon Breakdancer

Namen: The Wolfer (Mustapha Ajdour) und  Lil´Zoo (Foad Ambelj)

Alter: Beide 24

Anmelden & Mitreden