Gemma Museum!

13. Oktober 2016

love_hurts_app_khm.png

app, khm
Liebe tut weh - Das wussten Künstler schon immer. (Foto: App KHM Stories)

Das Kunsthistorische Museum wird stolze 125 Jahre alt und hat zu seinem Jubiläum einiges vor. Das Motto ist ganz klar „Museum für ALLE“ und um dieses Ziel zu erreichen, gibt es verschiedene Aktionen - also Gemma Museum!

Da wir uns im digitalen Zeitalter befinden, ist eine der Maßnahmen für die Öffnung des Museums die App „KHM-STORIES“. In der neuen Kunstvermittlungs-App des Kunsthistorischen Museums finden sich interaktive Touren mit Namen wie „Love Kills – Der Tod macht Schluss“ oder „Magie! – Geheime Mächte quer durch die Jahrtausende“.  Das kann man sich in etwa so vorstellen: Du lädst die App runter, gehst ins Museum, suchst dir eine Tour aus und machst dich auf den Weg. Du bekommst Einblick in Verborgenes wie zum Beispiel Röntgenbilder, entdeckst nie zuvor gesehene Details und kannst trotz Jahrhunderte alter Gemälde mit der App eine Brücke zur Gegenwart schlagen.

app, khm
Die App verhilft dir zu einem ganz neuen Museumserlebnis. (Foto: App KHM Stories)

Stichwort „für alle“: Die Touren in der App sind in den vier häufigsten Sprachen in Wien verfügbar: Deutsch, Englisch, Türkisch und BKS (Bosnisch/Kroatisch/Serbisch).

Die App könnt ihr am besten gleich am 16.10. einsetzen, denn da zeigt sich das Kunsthistorische Museum unter dem Motto „GEMMA MUSEUM!“  in all seiner Vielfalt. Es gibt verschiedene Führungen, Workshops, Kunstgespräche und vieles mehr. Titel wie „during the night“, „Sex & Crime“ oder „Kunst trifft Drag Queen“ haben auf jeden Fall ihren Reiz.

Das gesamte Programm für diesen Tag findet ihr hier

Zusatzinfo: Alle Vermittlungsangebote an diesem Tag sind kostenfrei. Eintritt für Erwachsene mit gültigem Eintrittsticket, mit der KHM-Jahreskarte sowie mit der U25-Jahreskarte.

Alle unter 19 Jahren haben (wie auch an allen anderen Tagen des Jahres) freien Eintritt.

Technische Infos zur App
Die App „KHM-Stories“ ist für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS verfügbar. Der Download der App ist kostenlos, inklusive einer Erwachsenen- und einer Kindertour. Alle weiteren Touren kosten je 0,99 €. Es ist für die User sowohl möglich, die App direkt beim Museumsbesuch über einen freien WLAN-Zugang herunterzuladen, als auch vorab oder nach dem Besuch zu Hause. Die App wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Vienom IT Solutions (www.vienom.com) entwickelt, einem Unternehmen, das sich auf die Konzeption, Realisierung und Vermarktung von Applikationen für mobile Endgeräte spezialisiert hat und zudem über pädagogische Erfahrung und eine hohe Sensibilität im Umgang mit kulturellen Inhalten verfügt.

biber und das Kunsthistorische Museum haben eine gemeinsame Kulturkooperation.

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Unsplash/Samantha Borges
iPads im Unterricht und Digitalisierung...
.
Wer sich für ukrainische Kunst ...
.
Duftende Kunstwerke und weihnachtliche...

Anmelden & Mitreden

14 + 0 =
Bitte löse die Rechnung