Ein Bosnier in Serbien...

31. Oktober 2011

 

Kennst du Edin Dervishalidovic? Er ist 49 Jahre alt, von Sternzeichen Jungfrau, und lebt in Sarajevo.  Vermutlich kennst du ihn nicht.

Zumindest nicht unter diesem Namen. Denn besser bekannt ist der Bosnier unter dem Namen DINO MERLIN. Und als solcher ist er jedem Menschen, der etwas von Balkan-Musik versteht- ein Begriff. Mit Liedern wie "Hajde nocas mi dodji", "Moja Bog Da Sna" oder "Bosnom Behar Probeharao" hat der Musiker den Soundtrack für perfekte Grilltage an der Sana oder auch lange und durchtanzte Nächte in diversen Balkanklubs geschrieben.  Jeder findet ein Dino Merlin-Lied, das ihn berührt. Manche hören "Mjesecina" und denken an ihre erste Liebe, manche betrinken sich verzweifelt mit Bambus (Cola-Rot), wählen gegen die Ratschläge ihrer Freunde doch die Nummer der Ex und lallen ins Telefon "Hajde nocas mi dodji", manche sehen sich verliebt in die Augen und schmettern einander "Kad zamirisu Jorgovani" entgegen, manche Menschen hören " Fotografija" und denken an Sarajevo und wollen sofort losfahren. Bei Dino Merlin findet sich jeder wieder. Meistens in seinen poetischen Texten und den orientaltischen Tönen, die tief in die slawische Seele einschlagen. Er hat aber nicht nur für die heutige Generation einen Soundtrack geschrieben, sondern auch für die Eltern-Generation. Und so verbindet er uns und unsere Eltern. Und  wir Bosnier singen alle mit. Nur die Bosnier?

Nein, denn mittlerweile erfreut sich Dino Merlin einer riesigen Fan-Gemeinde in Serbien. Ja, richtig gehört : in S e r b i e n.
Jenes Land mit dem sich Bosnien jahrelang im Krieg befand. Dino Merlin der selbst zwei Bandmitglieder und einige Verwandte im Bosnien-Krieg verloren hat, wird am 25.11.2011 sowie am 26.11. 2011 Konzerte in der serbischen Hauptstadt Belgrad geben,und  damit ein deutliches Zeichen für die Zukunft setzen. Die Belgrader Arena ist mittlerweile ausverkauft, denn lange haben die Fans in Serbien diesen Moment herbeigesehnt. Genauergesagt: zehn lange Jahre. Für Außenstehende ist es ein Konzert, doch für den Balkan ist es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Heiße Diskussionen um ein lang herbeigesehntes Konzert

Dino Merlins Entscheidung in Belgrad aufzutreten hat eine Menge Staub aufgewirbelt. Er selbst zeigt sich völlig überrascht von dem großen Interesse :" Ich habe natürlich auf großes Interesse gehofft, da ich schon seit fast einem Jahrzehnt Angebote für Auftritte in Belgrad bekomme, aber so ein überwätigendes Interesse und zwei ausverkaufte Auftritte in der Belgrader Arena ohne ein einziges vernichtetes oder angezündetes Plakat also keinem öffentlichen Protest hätte ich nicht erwartet." sagt der 49-Jährige in einem Interview mit der serbischen Zeitung Blic. Auch wenn der Protest im öffentlichen Raum glücklicherweise nicht vorhanden  war, gingen die Wogen in den Internetforen hoch. Dort wurde der Auftritt  von beiden Seiten- Bosniern und Serben- heiß diskutiert. Doch auch diese Proteste lassen den bosnischen Maestro kalt : " Gott sei Dank leben wir in einer Welt der Demokratie und nicht des Faschismus und der totalitären Regime. Jeder hat das Recht auf seine Meinung,und jeder hat das Recht, das zu machen was er möchte -solange es nicht die Rechte des anderen verletzt. Natürlich haben Kritiker das Recht meinen Auftritt nicht zu wollen, aber die interessieren mich nicht. Mich interessieren jene Leute, denen meine Lieder gefallen. Ich komme um für sie zu singen. Nur für sie." Und genau mit dieser Einstellung wird Dino Merlin auch in Belgrad anreisen, denn Angst um seine eigene Sicherheit in der serbischenHauptstadt hat der praktizierende Moslem, trotz der turbulenten Vergangenheit beider Länder, keine: "Ich fürchte nur Gott. Außerdem habe ich ja nichts zu verbergen. Ich habe niemandem etwas Schlechtes getan oder gewünscht." Dino Merlin wurde von vielen Medien und auch in der langläufigen Volksmeinung "Serbenfeindlichkeit" unterstellt. Oft hörte man das Gerücht, dass Dino Merlin in der Armee gegen die Serben gekämpft hat und sie aus tiefster Seele für all ihre Verbrechen im Bosnien-Krieg hasst. Eine Lüge wie Merlin klarstellt: "Ich möchte das ein für alle Mal klarstellen. Ich hasse niemanden. Schon gar nicht eine ganze Nation. Ich beurteile Leute nicht nach ihrer Nationalität, sondern nach ihrem Tun. Ich unterscheide Menschen die Unrechtes tun und Menschen denen Unrechtes geschieht. Als die Serben Unrechtes getan haben, habe ich reagiert. Als den Serben Unrecht widerfahren ist, habe ich auch reagiert. Das ist klar-das kann man in vielen bzw. jedem meiner Interviews nachlesen. Aber seltsamerweise -aus welchen Gründen auch immer- wird das nie erwähnt."

Die Geister der Vergangenheit

 

Die Zeit des Beschusses und der Scharfschützen hat bei Dino Merlin Spuren hinterlassen, denn nach den schweren Kriegsjahren hatte er große Probleme weiter Vertrauen in seine Mitmenschen zu haben. Er ist der Meinung, dass die wahre Leistung seiner Mitmenschen darin liegt einfach überlebt zu haben. An Rache hat er nie gedacht und sie auch nie eingefordert. Das hilft den vielen unschuldigen Opfern letztlich auch nicht mehr. Oft wird er auf das Thema Bosnien und Serbien angesprochen. Folgende Aussage: " Die Serben sollten sich Medikamente besorgen, denn es ist offensichtlich, dass sie krank sind. Die Mehrheit scheint krank zu sein, und vielleicht ist das ein guter Grund warum ich dort hinfahren sollte!"  soll Merlin  2001 im Rahmen der "Sarajevo Tage" getätigt haben. Mit ihr konfrontiert, erklärt sich der Musiker und Songwriter: "Das habe ich nach dem brutalen und heftigen Angriff auf Gläubige, die den ersten Spatenstich für den Wiederaufbau der Moschee Ferhadija tätigen wollten, gesagt. Sechs Jahre nach dem Kriegsende musste ich sehen wie alten Menschen mit Ziegelsteinen die Köpfe eingeschlagen wurde,  jenen Menschen die bereits 1992 aus ihren Häusern vertrieben wurden als genau diese Moschee Ferhadija und hunderte andere zerstört wurden." Der in Sarajevo geborene Komponist betont dabei seine Gefühle für die unschuldigen Opfer: "Nach sovielen jahren sind sie wieder in ihre Heimatstadt zurückgekehrt und haben wieder genau dasselbe Trauma erlebt. Verstehen Sie: Für mich ist jeder krank der aus keinem ersichtlichen Grund jemand anderem, der nichts getan hat, den Kopf einschlägt. Und damit habe ich offensichtlich nicht "die" Serben als Nation oder Volk gemeint, sondern jene, die diese schrecklichen Dinge getan haben!"
Dino Merlin räumt mit den Gerüchten und Mythen der Vergangenheit ein für alle Mal auf. So auch mit jenem Gerücht, dass er  ein Lokal besessen haben soll  auf dem angeblich (laut Gerüchten) folgendes Taferl geprangt haben soll  "Zutritt für Hunde und Serben verboten".  Er habe niemals ein Lokal besessen und schon gar nicht irgendwelche Hassparolen gegen irgendjemanden irgendwo veröffentlicht. " Es gibt nicht eine meiner CDs auf der steht, das sie für irgendjemanden verboten ist. Irgendjemand denkt sich diesen Blödsinn aus!" Und damit kann er nur richtig liegen, denn wer bei Dino Merlins epischen Liedern genau hinhört wird erkennen, dass sie sich immer um drei Dinge drehen: Liebe, universelle Genüsse und darum ein guter Mensch zu sein.
Es ist gut, dass Dino Merlin in Belgrad auftreten wird. Er wird damit  dafür sorgen,dass die Botschaft von Versöhnung und Liebe, so kitschig das klingen mag, von 18.000 weiteren Menschen gehört wird. Auf die Frage, wen Dino Merlin in Belgrad von seinen Musik-Kollegen besuchen wird winkt er ab "Niemanden der den Medien ein Begriff wäre. Ich werde meine lieben früheren Nachbarn, die nun hier in Belgrad leben besuchen. Ich hab sie lange nicht gesehen. Den Medien bedeuten ihre Namen nichts, aber mir bedeuten sie viel, denn ich vermisse sie sehr." Und so klingt nur ein großer Menschenfreund.

(Quelle des Interviews: Blic)

 

 

Kommentare

 

so wie ich das mitbekommen habe (sarajevo-x.com) gab es schon proteste. als bekannt wurde, dass merlin in belgrad auftritt, haben sich leute versammelt um bosnische flaggen in der öffentlichkeit anzuzünden. vor den vorverkaufsstellen wurde protestiert etc.

merlin ist bestimmt auch nicht frei von vorurteilen, aber wie du schon sagst, seine lieder berühren einfach jeden und ich persönlich bin ein großer fan seiner musik. zur zeit mein persönliches lieblingslied: "nedostajes"

 

Ohje, dass ist natürlich ein Recherchefehler meinerseits. Das hab ich leider nicht mitbekommen.
Und natürlich, nach so einer Vergangenheit ist vermutlich niemand völlig vorurteilsfrei, weder die "einen" noch die "anderen". Aber ich muss sagen, als er im Juni in Wien war hat er gesagt, dass es ihn besonders freut hier aufzutreten,weil soviele Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen mit ihm feiern! Und das finde ich sagt doch schon viel aus. Ich denke es ist auf jeden Fall ein guter Move. Ein paar Spinner wird es (leider) immer geben.

 

+++

wow, sehr guter Blog!
sogar mir als nicht-balkanesin sagt der name dino merlin etwas und das soll was heißen!

Das könnte dich auch interessieren

Flüchtlinge, Bosnien, Vucjak, Camp
Der bosnische Ort Vučjak, versteckt...
3 Minuten, Nobadi, Zadeh, Markovics
„Nobadi“ handelt von einer...
Putzfrau, Porsche, Neid, Jugo, Jugönnsmir,
Du kannst jeden Tag hackeln und nie in...

Anmelden & Mitreden