Kebap-Fronz, das Integrationswunder

25. Oktober 2010

Liebe biber-Leser, ich bin gerade auf Heimaturlaub im schönen Bad Ischl im Salzkammergut, von wo aus ich euch ganz herzlich grüße. Hier zu leben ist nicht immer einfach und Fremde sind nicht wirklich erwünscht. Was heißt Fremde!!! Es reicht, wenn man etwa aus Ebensee oder aus Bad Goisern kommt (die nächsten Käffer), um sich die Ungunst der Bad Ischler zuzuziehen. Ausländer gibt es hier nicht allzu viele. Und die, die es gibt, bleiben eher unter sich - auch kein Wunder, wenn man sich anschaut, wie viele Neo-Nazis hier rumrennen. Die Jugos sitzen dann gesammelt in dem Sportwetten-Café/Handyladen. Irgendwie wirkt das wie geschlossene Gesellschaft, Lust zum Reingehen bekommt man nicht wirklich. Wie und wo sie leben - keine Ahnung. Spürbar ist davon jedenfall nichts.

Aber, als ich vorgestern Abend auf einen Spritzer ins k.u.k-Hofbeisl marschierte, traf ich das Integrationswunder. Ein Türke, den sogar die Neo-Nazis lieben und Stammgäste in seinem Beisl sind - was wieder einmal beweist, dass die gar nicht wissen, wogegen sie eigentlich sind. Und er hat von den jungen Einheimischen sogar einen Ehrennamen bekommen: Er ist  der bis hinter die Berge bekannte und beliebte KEBAP-FRONZ!

Ihn lieben alle, weil er das einzige Standl hat, das auch um vier Uhr morgens offen hat. Weil er das beste und einzige Kebap im Dorf hat. Weil er auch zu den größten Idioten freundlich ist. Weil er manchmal zwei Kebap zum Preis von einem verkauft. Was zum Fressen und was zum Saufen gibts bei ihm - das reicht um Sympathien zu ernten. Und da vergessen die Leute auch gerne, den Skandal vor einigen Jahren, als seine 14-jährige Tochter von einem Tag auf den anderen plötzlich verschwunden war. Weder Freunde noch Schüler wussten wohin. Nur, dass das Mädchen Angst hatte, wieder in die Türkei zu müssen, um dort verheiratet zu werden, erzählten ihre Schulfreundinnen. Dem Franz konnte man damals nichts anhängen, da da Mädchen angeblich freiwillig in die Heimat zurückgekehrt ist und dort bei ihrer Tante lebt, um die Schule zu beenden.

So sehr ich mich also über die vermeintlich erfolgreiche Integration freuen will und es ja auch sehr herzig find, dass Neo-Nazis Kebap fressend im türkischen Laden stehen und dem Fronz auf die Schulter klopfen und brüllen "Owa gscheit schoaf, goi Fronz. Türkenkebap für Männer woi ma"- ganz geheuer ist mir das alles nicht. Und die Kriterien, nach denen jemand dazugehört oder nicht, auch nicht.
Ich kaufe hier auf jeden Fall aus Protest kein Kepap, aber denke jedes Mal an seine Tochter, wenn ich vorbeigehe und hoffe, dass es ihr gutgeht .

 

 

Kommentare

 

krasse geschichte anna.
würd mich echt brennend interessieren wo die kebapfronztochter ist.

 

Erfolgreiche Integration möchte ich in Frage stellen, wenn die eigene Tochter auf einmal weg ist, womöglich sogar zwangsverheiratet.

 

ich find das ist ein super blog. denn die "erfolgreich" integrierten nach aussen hin, leben "innen" ein ganz anderes leben. so "ja ich hab nix gegen die mädls aus der disko die kebap bei mir kaufen, sind ja jung und sollen sich austoben. aber meine tochter dürfte das auf keinen fall, die wird mit heiraten uns muss bis dahin jungfrau bleiben..."
das ist der klassiker. nach aussen schön angepasst, aber nach innen gleich ehrenmordgedanken, wenn sowas in die richtung mal ist. jjaajaaaa

 

... so richtig würd mich das interessieren. damals sind lehrer und schüler auf die barrikaden gestiegen, aber die polizei hat sich nicht wirklich drum gekümmert. war halt keine österreichische staatsbürgerin... darum vielleicht weniger wert. oder vielleicht war es deswegen ok, dass sie gegen ihren willen außer landes gebracht wurde

 

super blog!! blog des monats würd ich sagen. tausch icu gleich aus für nov!!! iv.cucu.

 

++

++

 

...*g*. die olja wollte so gerne blog des monats werden ;)

 

ur lieb von dir, Anna :)

 

... du hast so lieb geschaut ;)

 

...*g*. die olja wollte so gerne blog des monats werden ;)

 

super eintrag, kann mir das alles so richtig schön plastisch vorstellen - inklusive neo-nazis und zwangsheirtat...

 

Raus mit dem Gsindel!Ab nach Hause mit die Kümmels!Hoffentlich kummt die Türkenkuh nie mehr wieder zurück aber die linkslinken mit ihren Gutmenschendenken werdens schon schaffen---inshallah

 

zur krone gehts hier lang -> www.krone.at

 

guter Tipp!;) Damir

 

Der Franz ist so nett.

Er ist freundlich und hilfsbereit.

Er ist ehrlich.

Wenn man ein bißchen zu viel getrunken hat, hilft er einen sanft raus zur Tür !

Sein Kepabfleisch ist immer frisch !

Seine Pizza ist knusprig und resch !

Manchmal gibt es ein Gratisgetränk !

Er grüßt alle sehr freundlich !

Er muss sich viel mit Einheimischen beschäftigen !

Er grüßt  Klaudiatus und Jürgus sehr gerne !

Sein Lokal ist immer sehr super gereinigt, auch im Kühlraum ist es sehr super rein !

Er kann Dir bei deinem Handy helfen !

Sein türkischer Tee ist 1A !

Er hat Zipfer Bier und EFES !

 

Prost !

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Aleksandra Tulej
Aleksandra Tulej und Soza Al Mohammad...
Wohnprotest Rotterdam
Foto: Emiel Janssen In den...
Nedad Memic
Das Balkanland befindet sich seit...

Anmelden & Mitreden

5 + 2 =
Bitte löse die Rechnung