ARTmART: Jedes Kunstwerk um 80 Euro

artmart.jpg

artmart, künstlerhaus, kultura
ARTmART: 5 Tage, 2500 Werke, 250 KünstlerInnen, 80 Euro (Foto: Jelena Pantic)

Im Rahmen der Vienna Art Week findet von 18. – 22. November 2015 ARTmART statt - Ausstellung und Kunstmarkt zugleich. Eine Woche lang gibt es im Künstlerhaus mehr als 2500 Werke von ca. 250 KünstlerInnen zum Einheitspreis von 80€ zu ergattern!

Du denkst, du musst ein reicher, vornehmer Kunstsammler sein, um ein Kunstwerk zu ersteigen? Nope. ARTmART ist nämlich vor allem für EinsteigerInnen interessant, denn durch den Preis von 80 Euro für alle Werke bietet es den idealen Einstieg für jene, die vielleicht auch nicht sonderlich kunstaffin sind, aber gerne von schönen Dingen zu erschwinglichen Preisen umgeben sind. ARTmART zeigt die junge Wiener Kunstszene und da die KünstlerInnen auch anwesend sind, kann man sich zu ihren Werken auch gleich was erzählen lassen. 

Für die KünstlerInnen selbst hat es den Vorteil, dass sie neue InteressentInnen und neue Verkaufsmöglichkeiten sowie KollegInnen aus der Kunstszene direkt kennenlernen können, ihre Werke untereinander tauschen und wertvolle nationale und internationalen Kontakte knüpfen.

Auch Installationskünstlerin Stephanie Misa stellt bei ARTmART ihre Kunstwerke aus. Stephanie ist auf den Philippinen geboren und aufgewachsen und in ihren späten Teeniejahren nach New York gezogen. Seit 2008 lebt sie in Wien, wo sie ihre Familie, ihr Studium und ihre Kunst angesiedelt hat. Doch ihre Werke gehen weit über die österreichische Grenze hinaus, denn sie beschäftigt sich aktuell viel mit der philippinischen Diaspora. Wusstet ihr, dass es auf Hawaii eine riesige Filipino-Community gibt? In den 1920ern sind rund 200.000 philippinische ArbeiterInnen nach Hawaii aufgebrochen und Stephanies Urgroßeltern waren zwei von ihnen. Sechs Monate bis ein Jahr recherchiert die sympathische Künstlerin die Geschichten ihres Volkes und ihrer Vorfahren, bevor sie sie mit verschiedenen Printtechniken zu Kunstwerken verarbeitet.

stephanie misa, künstlerhaus, kültür gemma, kultur
Stephanie Misa stammt von den Philippinen und beschäftigt sich mit der Geschichte ihrer Vorfahren.

Stephanie Misa konnte ihre Werke unter anderem dank des Kunststipendiums vom Projekt kültur gemma! realisieren. Der Verein zur Förderung von migrantischer Kunst- und Kulturproduktion vergibt jedes Jahr vier Stipendien dotiert mit je 1000 Euro und drei Fellowships zu je 700 Euro, um den Austausch zwischen Kunst und Migration anzuregen. Migrantische Kunst soll durch das Projekt als selbstverständlich und gleichwertig etabliert und das Umverteilen von Ressourcen angeregt werden. 

Spannende KünstlerInnen und junge, zeitgenössische, internationale Kunst: Fades gibt's bei ARTmART auf alle Fälle nicht. 

künstlerhaus, kultura
Junge, zeitgenössische Kunst in einer klassisch schönen Location. (Foto: Jelena Pantic)

Was? Ausstellung und Kunstmarkt ARTmART im Rahmen der Vienna Art Week

Wann? 18.-22. November 2015

Wo? Künstlerhaus 5, 1010 Wien

Ticket? Eintritt frei!

 

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

sebastian kurz
/*-->*/ Sie feierten ihn, posteten...
x
Ghostwriter, Studentenagenturen und...
Foto:Privat
Warum war biber-Chefredakteur Simon...

Anmelden & Mitreden