Gewinnspiel! Karten für die kurdische Sängerin AYNUR

aynur_04_jaen16.jpg

aynur, world, konzerthaus
Die kurdische Sängerin Aynur Dogan. (Foto: Nadja Pollack)

Große Emotionen, tiefgründige Texte und Instrumente, von denen man vielleicht noch nie gehört hat. Im Veranstaltungszyklus “World” im Konzerthaus wird das vereint. Den Startschuss machte Anoushka Shankar, eine Sitarspielerin die ihre Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen, zu Flucht und Armut kraftvoll in Töne setzt. Politisch ging es weiter mit Hugh Masekela, Legende der südafrikanischen Weltmusikszene, der mit seiner Jazztrompete die Macht der politischen Botschaft beweist.

Nicht weniger sozialkritisch ist die alevitische Sängerin Aynur, die mit ihren Texten und ihrer Kunst zwischen kurdischer Tradition und musikalischer Offenheit bereits international für Furore sorgt. Sie ist alevitische Bardin, stammt aus Anatolien, singt kurdische Lieder, macht sich für Frauenrechte stark und ist demnach Nationalisten ein Dorn im Auge. Ihr Debütalbum wurde von einem Gericht verboten und sie bekam Drohungen - Gründe aus denen sie heute lieber in Europa als in der Türkei bleibt. Am 17. Jänner tritt sie im Wiener Konzerthaus auf und wir verlosen 3x2 Karten!

Schreibe bis 12.1. eine E-Mail mit deinem vollen Namen und dem Betreff "Aynur" an pantic@dasbiber.at. Die GewinnerInnen werden werden verständigt.

"World" geht weiter: Im März zieht der Klezmerklarinettist David Krakauer in «The Big Picture» seinen Hut vor der jüdischen Filmgeschichte. Im April bezaubert die marokkanische Sängerin Oum mit ihrer Mischung aus Afrorhythmen, Gospelstimme, Jazz und muslimischen Gebetsklängen - 1001 Nacht mitten in Wien. Weitere Infos und Tickets unter www.konzerthaus.at

Was? Aynur - "World"-Reihe

Wann? Dienstag, 17. Jänner 2017 um 19.30 Uhr

Wo? Großer Saal des Wiener Konzerthauses, Lothringerstraße 20, 1030 Wien

Tickets? ab € 20,40 hier

Blogkategorie: 

Das könnte dich auch interessieren

Die Tante und die Mutter des Autors (vl.n.r.)
Adis Serifovic ist Kinderbuchautor und...
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in Sofia, Bulgarien
Der Vater unserer Autorin am Bahnhof in...
Foto:Christoph Liebentritt
Missbraucht, bedroht und isoliert: Die...

Anmelden & Mitreden