Weblog von Nada Chekh

22. Mai 2023
.

Zagreber Familienepos in vier Generationen: „Drei Winter“ im Burgtheater

In mehr als drei Stunden entfaltet sich im Stück „Drei Winter“ der kroatischen Dramatikerin Tena Štivičić im Burgtheater ein gewaltiges Familienepos, das von generationenübergreifendem (Kriegs-)Trauma, multiplen Systemwechseln und Nationalismus geprägt ist. Schauplatz ist unter der Regie von Martin Kušej eine Zagreber Wohnung in den Jahren 1945, nach dem Sieg der Partisanen über die Faschisten, 1990 nach dem Zerfall Jugoslawiens und 2011, kurz vor dem EU-Beitritt.

22. Mai 2023
.

Aus dem Schatten der Großmütter: Sarah Vanhees „Mémé“ bei den Wiener Festwochen

In der eineinhalbstündigen Festwochen Koproduktion „Mémé“ zeichnet die in Brüssel lebende Künstlerin Sarah Vanhee ein dichtes Familienbild, anhand der Geschichten ihrer beiden Großmütter – mütterlicherseits titelgebend „Mémé“ genannt. Die Soloperformance kreist um die Geschichten dieser Frauen, die sich für ihre vielen Kinder – eine war neunfache Mutter, die andere siebenfache – aufopferten, hart auf dem Feld und im Haus arbeiteten, Armut und Krieg trotzten, und an ihrem Glauben festhielten.

10. Mai 2023
.

Vienna Shorts 2023: 20 Jahre Kurzfilmfestival in Wien

Vom 1. bis 6. Juni warten wieder die Vienna Shorts mit einem großen internationalen Kurzfilmprogramm aus aller Welt auf.
 
26. April 2023
.

Quilting-Workshop in den SOHO-Studios: Handwerk mit langer Tradition

Nicht nur in der Modewelt, sondern auch als neues Hobby hat „Quilten“ ein Revival erlebt: Das Textilhandwerk, bei dem aus mehreren Stofflagen kunstvoll gemusterte Stoffe geschaffen werden könnten, ist historisch in verschiedenen Teilen der Welt verankert. Besonders beliebt ist Quilten als Technik für Bettdecke und Überwürfe, wie etwa im Falle von typischen Steppdecken aus Anatolien, die „Yorgans“ heißen.

Seiten

Anmelden & Mitreden

2 + 3 =
Bitte löse die Rechnung