In 55 Speisen um die Welt

30. Juni 2016

Wien isst international

Dein Magen knurrt und du hast es satt, die immer gleichen Restaurants zu besuchen? Dann pack deinen Hunger aus und nimm Platz!

von Amar Rajkovic (Text)

Pitawerk
Foto:M.Mestrovic

Balkan

XXXL-Grill,

Zwei Sachen zum Verständnis: Die faschierten kleinen Dinger heißen „Ćevapi“ und nicht „Ćevapčići“ und nein, man isst sie nicht mit Zwiebelsenf oder Ajvar. Überzeuge dich vom erfolgreichsten bosnischen Fast-Food, das selbst Branchenriesen wie McDonalds keine Chance am Balkan ließ. Im XXL-Grill empfehlen wir dir eine große Portion „Ćevapi“ mit Kajmak und Joghurt.

Wurlitzergasse 87, 1170 Wien

La Koliba

Köstlichkeiten der Balkan-Küche mit authentischem Ambiente, Live-Cooking und gelegentlicher Live-Musik.
Unbedingt ausprobieren: Die Čorba (Suppe) ist echt große Klasse und selbstverständlich bestellt man in einem serbischen Restaurant eine fette Grillplatte mit Lepinja, Proja und Kajmak. Diät? Kannst du für heute vergessen.


Laxenburger Straße 6, 1100 Wien
 

Mek Burek

„Täglich frisch hausgemachte Strudel nach bosnischer Art.“ So stellen die Besitzer von „Mek Burek“ den Nicht-Jugos ihre Spezialität vor. Die aus Blätterteig geformten Strudel werden am Balkan bereits zum Frühstück mit Joghurt-Begleitung verspeist. Check dir die „Krompirusa“ (Strudel mit Kartoffelfüllung) und bedanke dich später bei uns!

Gerhardgusgasse 19, 1200 Wien

Donau Delta

Das rustikal eingerichtete Restaurant am Sechshauser Gürtel bietet rumänische Speisen für die Fleischtiger unter uns. Am besten schmecken die Bohnensuppe (Ciorba de fasole) oder gegrillte Fleischgerichte wie Karre (file din ceafa) oder Schopf (de porc la gratar). Wer möchte, kann das Ganze noch mit Tuica (rumänischer Schnaps) abrunden.

Sechshauser Gürtel 7, 1150 Wien

Pitawerk

Das „Pitawerk“ ist das, worauf alle Nicht-Jugos gewartet haben. Eine saubere, schick eingerichtete Buregdzinica (so werden die kleinen Strudel-Bäckereien in Ex-Jugoslawien genannt. Pita ist der Sammelbegriff für die gefüllten Strudel), die dem Gast selbst einen Einblick auf die Teig knetenden Köchinnen erlaubt. Obligatorisch zur Zeljanica (Spinatfüllung) oder Krompirusa (Erdäpfelfüllung) ist das Joghurt - zu vergleichen mit einem Ayran.

Mariahilferstrasse 147, 1150 Wien

Pleven

Die biber-Redaktion feierte mal im „Pleven“ eine feuchtfröhliche Weihnachtsfeier. An viel können wir uns nicht erinnern, außer: 1. Wir mussten mit der dort anwesenden Geburtstagsrunde den Reigentanz vollführen und 2. Über den Fernseher flimmerten bulgarische Qualitätskanäle wie „Planeta folk“.

Kohlgasse 19, 1050 Wien

Balkanika

Vor oder nach dem Feiern auf der Ottakringer Straße noch kurz eine Stärkung holen? Dafür bietet sich das „Balkanika“ auf der Balkanstraße bestens an. Schön deftig, damit einem der Alkohol nicht zu schnell in den Kopf schießt. Unsere Redakteurin, die nicht namentlich genannt werden möchte, weil sie natürlich nie auf die Balkanstraße geht, empfiehlt: „Hauptsache Fleisch, ob Raznjici (Spieße), Cevapi oder Kobasica (Würstel).“ Die Preise sind viel niedriger als dein Cholesterinspiegel danach.

Ottakringer Str. 64, 1170 Wien

 

Hunger auf mehr?

WIEN ISST INTERNATIONAL (URIG)

WIEN ISST INTERNATIONAL (ORIENT)

WIEN ISST INTERNATIONAL (SÜDOSTASIEN)

WIEN ISST INTERNATIONAL (FERNOST)

WIEN ISST INTERNATIONAL (AMERIKA)

WIEN ISST INTERNATIONAL (MEDITERRAN)

WIEN ISST INTERNATIONAL (WESTAFRIKANISCH, KOSCHER, VEGGIE, NORDDEUTSCH)

Bereich: 

Das könnte dich auch interessieren

Schöner als Döner
Mit Pasta aus Erbsen lässt sich der...
Brownies für Nicht-Bäcker
Schöner als Döner - die fleischlose...
Schülermeinung
  Ich war sieben, als ich nach...

Anmelden & Mitreden