Weblog von Amar Rajkovic

22. August 2019
.

"Das hast du aber toll gemacht!" - Warum ich als Vater euren Applaus nicht will.

"Ja, danke, aber ich bin sein Vater. Bei wem sonst, wenn nicht bei meinem Kind?" frage ich mich, während mein Sohn nur mit T-Shirt und Windel Richtung Fußballkäfig läuft. Dort, wo die großen Jungs mit dem Ball fetzen und das nächste Schreiorchester jederzeit durch den Park ertönen kann. Als ich den kleinen Bengel eingefangen habe, werde ich von den Blicken mehrere Mütter wie eine Gottheit bestaunt. In der Gedankenblase über ihren Köpfen steht geschrieben: „Er läuft ihm auch noch hinterher, seinem Sohn. Wow, was für ein toller Mann.“

Kleiner Penner, großes Glück

09. Juli 2019

Rassismusvorwurf: Jazz Musiker Kamasi Washington bricht Wiener Konzert ab

Rassismus-Skandal in der "Arena Wien". Der bekannte Jazzmusiker Kamasi Washington spielte gestern gerade das erste Lied mit seiner Band, bevor er dann - zur Überraschung der meisten Fans - plötzlich das Konzert beendete und die Bühne verließ. Grund: Washingtons Vater wurde angeblich von den Securities der Arena beleidigt und zu Boden gestoßen. Die Wogen gehen hoch, auf der FB-Seite des Veranstalters gehen die User scharf mit den Verantwortlichen ins Gericht.

27. März 2019

EUda, wozu? Biber-Schüler-Talk zu den EU-Wahlen am 2.4 um 10:00


Nächsten Dienstag, 2.4., findet eine ganz besondere Polit-Diskussion statt!

Biber lädt zum biber-Schüler-Talk „Euda, wozu?“ ein - Erstwähler & Politiker diskutieren anlässlich der EU-Wahlen, die am 26.5. stattfinden. Was macht die Politik für den Klimaschutz? Wird es die Vereinigten Staaten von Europa geben? Gehört der Islam nach Europa? Als Highlight können die 250-300 SchülerInnen fast zwei Monate vor den Wahlen ihre Stimme abgeben.  

15. März 2019
stv. Chefredakteur Amar Rajkovic

Terror in Christchurch: Je suis Charlie und Ali

Der Schock sitzt tief. In der neuseeländischen Stadt Christchurch kamen bei offenbar koordinierten Angriffen auf zwei Moscheen rund 50 Menschen ums Leben. Einer der Täter filmte das Massaker und veröffentlichte zuvor ein Manifest im Netz, das laut Behörden nur so von Hass trieft. Regierungschefin Jacinda Ardern sprach von einem Terroranschlag, ebenso der australische Premier Scott Morrison.

Seiten

Anmelden & Mitreden

1 + 5 =
Bitte löse die Rechnung